The old man on the stairs…

Australia, I love that you care.

An old man stood on the stairs all by himself in the sun. While I was walking towards to him, a woman jumped out of her car and just asked him, what he was waiting for.

„A taxi… The last one didn’t except my card“, he answered.

„Did he ordered a new one?“

„I don’t know…“

Meanwhile an Uber driver arrived and asked who ordered him. Everyone shrugged.

A man, who heard the conversation came, and asked, where the old man wants to go. After the suburb was mentioned everyone tried to figure out who will drive somewhere around there and could bring the white bearded home.

The uber driver decided to do so. He could get a new ride there, he said.

„Shall I book that then for you?“, the woman asked the driver.

„No… I’ll not charge him.“

Meanwhile a boy came out of the library and asked for the uber driver.

„I’ll drive him home, okay? But it’s the opposite direction, first“, was the answer.

„Oh, no, it’s ok. He needs that, I can wait and get another uber“, he replied not thinking even as second.

National library of Australia – front stairs

Viel, viel ist passiert…

Ein kurzer Zwischenstand – ich lebe noch! 😉

Ich bin nun schon eine Weile in Australien, wie man unschwer an meinen Bildern auf Instagram erkennen kann.

Seit meinem letzten Post habe ich bei der Für Sie Handelsgenossenschaft und noch Mal bei AIFS gearbeitet.

Ich hatte einen super coolen Roadtrip, welcher mich über 16000 km durch das Land getragen hat. Dafür habe ich mir ein kleines Auto gekauft, einen Subaru Forester, der zwar eigentlich viel zu klein und viel zu wenig geländegängig ist, aber seinen Job fantastisch gemeistert hat. Billig war er, das war das Kriterium.

Green Subaru Forester with some stuff on the roof on a rocky road in the forest in Australia.Einen großteil der Strecke habe ich mit einer sehr guten Freundin teilen dürfen. Danke Ania, an dieser Stelle noch einmal.

Ja, man kann zu zweit in einem Kombi leben. Auch wenn ich ganz oft in der hängematte neben dem Auto geschlafen habe.

Und erst langsam komme ich mehr oder weniger zur Ruhe, um alles einmal aufzuarbeiten.

  • Meine Fotos
  • Diesen Blog
  • Aufträge aus Deutschland
  • Und ein paar angefangene Projekte

Einen australischen Job habe ich zwar immer noch nicht, aber als ITler kann ich ja auch von hier aus für Deutschland arbeiten…